zum Inhalt zur Navigation zu den Veranstaltungen zur Suche
Schriftgröße
Schriftgrösse: normal Schriftgrösse: größer Schriftgrösse: sehr groß
english

Bad Vöslau Die offizielle Website der Stadtgemeinde Bad Vöslau

Bad Vöslau, Die offizielle Website der
Stadtgemeinde Bad Vöslau

Startseite Archiv

ARCHIV: Die Steppe lebt! - Führung am 27. Mai 2011 18:00 Uhr zu den Bad Vöslauer Naturjuwelen!

Erleben Sie gemeinsam mit Biologen die Vielfalt der Trockenrasen in Bad Vöslau!

Kuhschelle

Karger Boden, Trockenheit, Hitze - nicht die Voraussetzungen, die ein Gärtner mit vielen bunten Blumen, dem Flattern anmutiger Schmetterlinge und dem Surren fleißiger Bienchen verbindet. Doch gerade das sind die Bedingungen die den Lebensraum Trockenrasen zu einem der artenreichsten Lebensräume Österreichs machen!

Nicht von einem Rasen im Garten, Park oder am Golfplatz, also von einer intensiv gemähten, oft auch gedüngten, artenarmen Fläche ist hier die Rede, sondern von einer bunten Pflanzengemeinschaft aus Kräutern und Gräsern, die eher unter dem Begriff „Steppe" oder „Heide" bekannt ist.

Die Pflanzen im Trockenrasen haben sich an die harten Lebensdingungen angepasst, wachsen sehr langsam und bleiben klein. So ist Platz für viele verschiedene Arten! Um mit Hitze und Trockenheit zurecht zu kommen, haben die Pflanzen zahlreiche Tricks entwickelt. Dicke Wachsschichten oder stark gefiederte Blätter vermindern den Wasserverlust durch Verdunstung. Manche Pflanzen ziehen sich im Sommer in unterirdische Speicherorgane zurück. Trotzdem blüht der Trockenrasen vom zeitigen Frühling bis in den Spätherbst!
Von der Pflanzenvielfalt lebt - oft hoch spezialisiert - eine unglaubliche Fülle an Tierarten - vor allem Insekten. Wildbienen und Schmetterlinge sammeln Blütenpollen und Nektar. Zikaden und Wanzen stechen bestimmte Pflanzen an und saugen den nahrhaften Pflanzensaft.

Die zahlreichen Pflanzenfresser werden wiederum von vielen Räubern erbeutet - Sägeschrecke, Rote Röhrenspinne, Krabbenspinne und viele mehr lauern gut getarnt auf ihre Beute. An der Spitze der Nahrungskette stehen dann Smaragdeidechse, Neuntöter oder Ziegenmelker.


Führung: Freitag 27. Mai 2011, Die Steppe blüht!, 18-20Uhr, Treffpunkt westliches Ende Merkensteinerstraße (Hüterriegel)

 

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen

weitere Veranstaltungen

Wetter

Radio Sol

Kontakt | Impressum | Site by Easyinfo
zum Inhalt zur Navigation zu den Veranstaltungen zur Suche