Adolf Mayer †

Adolf SwobodaHerr Stadtrat a.D. Adolf Mayer hat am 29. März 2018 für immer seine Augen geschlossen. Unser aller Mitgefühl gilt den trauernden Hinterbliebenen, vor allem seiner Frau Dorit und den Kindern Renate und Horst.

Adolf „Adi“ Mayer war ab 15.4.1987 Mitglied des Gemeinderates der Stadt Bad Vöslau und erfüllte als Mandatar der ÖVP wichtige Aufgaben im Finanz-, Bau- und Personal, Gewerbe und Verwaltung-Ausschuss sowie auch im damaligen Sonderbau-Ausschuss). Am 20.4.1990 wählten Ihn die Mitglieder des Gemeinderates zum Stadtrat für Liegenschafts-Angelegenheiten, am 6.4.1995 übernahm er als Stadtrat das Schul- und Kindergarten-Ressort. Er legte seine Aufgaben im April 2000 zurück und war somit 13 Jahre lang Mitglied des Gemeinderates der Stadt Bad Vöslau, davon 10 Jahre als Stadtrat tätig. Er war bei den Mitgliedern des Stadt- und Gemeinderates für seine fachkundige Arbeit und seine menschlichen Qualitäten allgemein geschätzt und geachtet.

Adi Mayer, Jahrgang 1939, war beruflich als Büromaschinen-Mechanikermeister und Geschäftsmann in Bad Vöslau bekannt und beliebt. Ursprünglich aus Felixdorf stammend übersiedelte er 1971 mit seiner Familie nach Bad Vöslau. Er betrieb hier von 1967 bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1999 ein Papier- und Büromaschinengeschäft an der Adresse  Hochstraße 19.

Er war uns bekannt für seine Fachkenntnisse als Sammler und Restaurator alter Rechen- und Schreibmaschinen, durch sein langjähriges Engagement beim Bad Vöslauer Hilfswerk, seine Tätigkeit als Obmann des Kriegsopfer- und Behindertenverbandes, sein Engagement bei der Landesinnung für Mechaniker und als passionierter Jäger. Er wird uns aber vor allem wegen  seiner menschlichen, freundlichen und humorvollen Persönlichkeit in Erinnerung bleiben.

Foto: Foto Fitz
4.4.2018