Zauberkunst am Schlossberg

19:30 - 22:00 Uhr

Die mittlerweile etablierte Veranstaltung Zauberkunst am Schlossberg spielt das neue Programm weiter!

Das Programm stellt sich die Frage: „Von der Gauklerei zur Kunst?“

Die Antworten geben wir am 20. April und 24. Mai wie gewohnt jeweils um 19:30 Uhr im charismatischen Weinkeller des Weinguts am Schlossberg.

Dr. Robert Woitsch und Flo Mayer aus dem Magischen Klub Wien bringen moderne Zauberkunst zum Schlossbergheurigen nach Bad Vöslau. Dabei verblüfft Flo Mayer in seiner charmanten Art mit seinen Spielkarten, seinen Geldscheinen und Münzen sowie dem besonderen Seil. Robert Woitsch erweckt die „Geschichte der Zauberkunst“ mit sogenannten unmöglichen Objekten und zweigt Kunststücken aus vergangenen Zeiten. Als Wissenschaftler stellt er die Digitalisierung mit speziell entwickelten Kunststücken unterhaltsam vor.

Nähere Informationen zum Ablauf und den vorangegangenen Abenden gibt es unter

www.zauberkunst-schlossberg.at“ oder unter „www.wunder-wissen.at“.

Die beiden Magier präsentieren Zauberkunst an den Tischen, der sogenannten Kammermusik der Zauberkunst. Aufgrund der limitierten Plätze an den Tischen ist eine Voranmeldung zur Platzreservierung bei robert@woitsch.eu notwendig.

Der interessierte Gast findet auch die Antwort zur eingangs gestellten Frage, es sei schon mal vorab verraten, die Gaukler und Quacksalber aus dem 15. Jh., fanden im 19. Jh. den Weg in die Theater. Besonders der österreichischen Künstler Kratky Baschik, nach dem im Prater eine Straße benannt worden ist, brachte mit den „laufenden Bildern“ – die sich heute als Kinotechnologie durchgesetzt haben – mysteriöse Geister in sein Theater. Auch wir wollen diesmal etwas aus dieser Zeit zeigen, indem wir testen ob eine Person schweben kann.

Wir hoffen mit dieser Veranstaltung Ihr Interesse geweckt zu haben und freuen uns, Sie als Gäste begrüßen zu dürfen.

zur Website

Bild Zauberkunst am Schlossberg

Infos

Adresse:Waldandachtstraße 23, 2540 Bad Vöslau
Telefon:0699 12738621
Email:robert@woitsch.eu
Tickets:18 EUR, Reservierung notwendig