NÖ Landespflegeheim - Jakobusheim Bad Vöslau

Kontaktdaten

Anschrift:Sooßer Straße 25, 2540 Bad Vöslau
Telefon:02252/75391
Fax:02252/75391 712 199
Email:lph.badvoeslau@noelandesheime.at
Website:www.lph-badvoeslau.at
Kontaktperson:Heimleitung: Dir. Wolfgang ZORN Pflegedienstleitung: Christine LINDENTHAL MA

Verkehrsgünstige Lage - Moderne Zimmer

Das Jakobusheim in Bad Vöslau ist am Fuße des Harzberges, umgeben von Weinbergen am Rande der traditionsreichen Kurstadt gelegen. Das Haus wurde 1978 erbaut, ist aber durch zahlreiche Zu- und Umbauten immer wieder auf die gesteigerten Bedürfnisse der BewohnerInnen angepasst wor-den. Durch die sonnige Lage und den schönen Garten des Hauses mit Terrasse im Eingangsbereich besteht die Möglichkeit, sich oft im Freien auf-
zuhalten, auch wenn man nicht mehr so mobil ist. Die allgemein zugänglichen Räume des Hauses sind großzügig angelegt. Durch originelle Gestaltung dieser Flächen wird versucht, eine angenehme und warme Athmosphäre zu schaffen. Jeder hat hier die Möglichkeit, mit anderen zu kommunizieren oder sich zurückzuziehen.
Im Wohnbereich gibt es 33 Einzelzimmer, im Pflegebereich werden die HeimbewohnerInnen hauptsächlich in Ein- und Zweibettzimmern untergebracht. Alle Zimmer sind hell und freundlich mit wunscherschöner Aussicht auf die umgebende Landschaft. In jeder der drei Etagen besteht die Möglichkeit, sich auf vier großen Balkonen aufzuhalten. Die persönliche Gestaltung der Zimmer ist erwünscht. Anschlussmöglichkeiten für Telefon und Fernseher in den Zimmern ist gegeben. Die Räume sind altersgerecht ausgestattet. Ein geschmackvoll eingerichtetes Café lädt zum Aufenthalt in gemütlicher Umgebung ein. Friseur und Fußpflege bieten regelmäßig Dienstleistungen im Hause an.

Hochqualifiziertes Personal - Beste medizinische Versorgung

Bezüglich der technischen Anforderungen des Pflegebereiches ist das Heim am neuesten Stand. Das hochqualifizierte Personal ist bemüht, auf die Bedürfnisse des einzelnen Bewohners soweit wie möglich einzugehen. Der Kunde wird ganzheitlich betreut. Ein reichhaltiges Angebot an Bastel- und Turnstunden, diversen Musik- und Theaterveranstaltungen sowie Ausflügen bietet Abwechslung. Oktoberfest, Krampuskränzchen, Weihnachts-, Faschings- und Frühlingsfest sind fixe Bestandteile des Heimablaufes im Jahreskreis.
Ein Grundsatz der Leitung ist es, eine rege Verbindung zwischen den HeimbewohnerInnen und dem Gemeindeleben herzustellen. So kommt beispielsweise regelmäßig die Volksschule Sooß mit ihren Schülern ins Heim, um im Zuge eines Pilotprojektes sich mit den BewohnerInnen zu unterhalten und dabei generationsübergreifend soziales Handeln zu erfahren.
Die medizinische Versorgung der HeimbewohnerInnen wird durch einen Heimarzt sowie Hausärzte sichergestellt. Über alle Maßnahmen der Pflege wird ausführlich dokumentiert.
ErgotherapeutInnen sorgen für die Durchführung von Therapiemaßnahmen.