Stadtmuseum und Stadtarchiv Bad Vöslau

Produkte und Dienstleistungen

Das Stadtmuseum Bad Vöslau bietet lokalgeschichtliche Information.

Jährlich wechselnde Sonderausstellungen.

Kontaktdaten

Anschrift:Kirchenplatz 8, 2540 Bad Vöslau
Öffnungszeiten:Büro und Stadtarchiv:
Montag, Dienstag und Freitag von 8-12 Uhr. Termin nur nach telefonischer Vereinbarung.
Museum: 7.Mai bis 26. Oktober 2016 
jeweils Samstag 14-18 Uhr
Sonntag/Feiertage 9-13 Uhr
Der letzte Öffnungstag 2016 findet am 26. Oktober statt. Das Museum hat an diesem Tag von 9-13 Uhr geöffnet.
Telefon:+432252/76135
Fax:+432252/77190
Email:stadtmuseum@badvoeslau.at
Website:www.stadtmuseumbadvoeslau.at
Kontaktperson:Dr. Silke Ebster

Stadtmuseum Bad Vöslau

Stadtmuseum Bad Vöslau

Das Stadtmuseum Bad Vöslau ist im 1852 errichteten ersten Schulgebäude von Vöslau untergebracht. Nachdem die neue Bürgerschule (heutige Sporthauptschule) eröffnet wurde, beherbergte es von 1894 bis 1971 das Gemeindeamt Vöslau (zuvor im "Hotel Communal" in der Hochstrasse).

Das Museum gibt den Besuchern einen Überblick über die Geschichte und Entwicklung der Stadt mit ihren Ortsteilen Bad Vöslau, Gainfarn und Großau. Mit Bildern, Fotos, Modellen, alten Dokumenten und Fundstücken werden lokalhistorische Gegebenheiten dargestellt. Das Schlosszimmer zeigt die Geschichte und Herrschaft des Schlosses Vöslau und porträtiert die Familie der Reichsgrafen Fries. Auch der alte Curort Vöslau und das 1822 gegründete Thermalbad sind dargestellt. Im „LINDA“-Zimmer  wird das Skelett einer 15 Mio. Jahren alten Seekuh (Linda) präsentiert und soll Einblick in die Zeit geben, als Vöslau und Gainfarn vom Meer bedeckt waren. Zudem kann man in einer neu gestalteten Höhle die Reste eines Höhlenbärens aus Merkenstein bestaunen. Im Merkensteinzimmer selbst wird die Geschichte der Ruine und des Schlosses erzählt. Des weiteren erfährt man im Pecherzimmer etwas über diesen alten traditionellen BerufDas Kammgarnzimmer zeigt die Geschichte der 1833 gegründeten Fabrik. Im Hof kann man neben dem Weinmuseum auch eine originale Gainfarner Schulklasse aus dem 19. Jahrhundert sowie eine alte Wohn- und Waschküche besuchen.

Sonderausstellung 2016: 151 Jahre Feuerwehr

Sonderausstellung 2016: 151 Jahre Feuerwehr

"Es brennt" 151 Jahre Freiwillige Feuerwehr Bad Vöslau

"Es brennt!!!" Seit nunmehr 151 Jahren eilen auf diesen Ruf hin die Männer - und seit einigen Jahren auch Frauen - der Freiwilligen Feuerwehr zu Hilfe der Bevölkerung herbei. Längst haben sich dabei die Aufgaben von der einfachen Brandbekämpfung zum Universalhelfer in allen Bereichen des täglichen Lebens entwickelt.

Aber wie kam es eigentlich zur Bildung der Feuerwehr? Welche Geräte standen den Feuerwehrmännern der ersten Stunde zur Verfügung? Welche bekannten Vöslauer hatten Verbindungen zur oder waren sogar Mitglied der Feuerwehr? Welche großen Schadensereignisse haben unsere Heimatstadt in den letzten einenhalb Jahrhunderten heimgesucht und wie wurden sie bekämpft? Die Antworten auf diese und viele weiteren Fragen bietet die Sonderausstellung 2016 im Stadtmuseum, die anlässlich des 151-jährigen Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr Bad Vöslau zu sehen sein wird.

Zahlreiche Geräteschaften, Uniformen und Fotos aus dem Bestand der Freiwilligen Feuerwehr Bad Vöslau sowie des Stadtmuseums geben einen lebendigen Einblick in die Geschichte der Feuerwehr.
 

Freier Eintritt mit der NIEDERÖSTERREICH-CARD (ausgenommen Sonderveranstaltungen)