September 2019

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Bad Vöslau, Gainfarn und Großau!

Rückblick auf einen schönen Sommer
Wie jedes Jahr feierten wir in Bad Vöslau den ausklingenden August mit dem großen Stadtfest. Vereine, Wirtschaftsbetriebe, Künstler und Aktive unserer Stadt haben dabei mitgewirkt. Diese Bemühungen wurden durch den Besuch von rund 7500 Gästen aus nah und fern belohnt.
Auch die vielen Aktivitäten im Rahmen des Gartensommers - von der Schlossparklounge über Yoga im Park bis hin zum Musik unter Bäumen-Festival und Kinderfest - wurden gut angenommen. Ebenso erfolgreich waren die Veranstaltungen im Spätsommer mit der Eröffnung der Traubenmostkur und den Konzerten, die in bester Zusammenarbeit mit dem Fremdenverkehrsverein organisiert und durchgeführt werden.
Spätestens wenn die Genussmeile an zwei Wochenenden zahlreiche Besucher auf den Wiener Wasserleitungsweg lockt und die Weintrauben reifen, merkt man, dass der schöne Sommer langsam zu Ende geht.

Tage werden kürzer
Die Tage werden nun deutlich kürzer. Der Schul- und Kindergartenbetrieb ist wieder voll angelaufen. Rund 1.600 Kinder und Jugendliche werden in den fünf Schulen von Bad Vöslau unterrichtet. Mehr als 500 Kinder werden in den Kindergärten betreut. Darüber hinaus gibt es private Betreuungseinrichtungen, sowie die Krabbelstube in Bad Vöslau.
Auch in der Freizeit sind unsere Kinder und Jugendlichen in die Musikschule oder zu den zahlreichen Vereinen und Organisationen unterwegs. Die Spielplätze und Turnhallen, die Thermenhalle oder der Fußballplatz werden gerade am Nachmittag und in den Abendstunden intensiv genutzt.

Bitte um Vorsicht
Laut dem Kuratorium für Verkehrssicherheit verunfallen die meisten Kinder in Österreich in der Zeit zwischen 16.00 und 18.00 Uhr. Obwohl die Stadtgemeinde durch zusätzliche Schutzwege, Mittelinseln, Umbauten, Verkehrs- und Fußgängerampeln sowie 30iger-Beschränkungen laufend bemüht ist, die Sicherheit zu verbessern, liegt es doch in der Verantwortung jedes Einzelnen, auf Fußgänger, Radfahrer und Kinder besonders achtzugeben. Ich ersuche auch die Eltern helle Kleidung für ihre Kinder zu bevorzugen. Nutzen Sie reflektierende Bänder oder Aufkleber auf den Jacken, Rucksäcken oder Schultaschen. Bitte verwenden Sie in Ihrem Fahrzeug Kindersitze, wenn Sie mit den „Kleinen“ unterwegs sind.

Laufende Projekte
Derzeit laufen viele Generationen-Projekte in unserer Stadt. Erst vor kurzem erfolgte der Spatenstich für „junges Wohnen“. Es werden durch die gemeinnützige Genossenschaft Atlas 33 kleinere Wohnungen errichtet, die den jungen Menschen in unserer Stadt bis zu einem Alter von 35 Jahren einen Start in ein eigenes Zuhause ermöglichen. Die Gemeinde hat dafür den Grund kostenfrei zur Verfügung gestellt.
Beim Betreuten Wohnen dürften nun alle rechtlichen Hindernisse geklärt sein. Laut der Genossenschaft Heimat Österreich soll noch heuer der Bau beginnen.
Der Schlosskindergarten, der bis jetzt 4 Gruppen betreut, wird nun seit einigen Monaten bei vollem Betrieb umgebaut und um zwei weitere Einheiten erweitert. Die feierliche Eröffnung wird nach dem großen Trubel am Beginn des Kindergarten- und Schuljahres am 4.10.2019 gemeinsam mit Fr. Landesrätin Mag. Christiane Teschl-Hofmeister vorgenommen.

 
(Foto: Stadtgemeinde)

Jungbürgerfeier
Die Stadtgemeinde Bad Vöslau lädt anlässlich der Volljährigkeit der in den Jahren 1996 bis 2001 geborenen Bad Vöslauerinnen und Bad Vöslauern zu einer „Jungbürgerfeier“, an die ich – neben der Einladung per Brief – nochmals erinnern möchte.
Ehrengast ist der Kinder- und Jugendchirurg Omar Sarsam, der den meisten von uns aber eher als Kabarettist bekannt ist. Er bildet die perfekte Ergänzung zur diesjährigen Jungbürgerfeier und wird in seinem Kabarettprogramm erzählen, was es in der heutigen Zeit bedeutet „Jugendlicher“ zu sein.
Es würde mich freuen, wenn sich möglichst viele junge Vöslauerinnen und Vöslauer der Jahrgänge 1996 bis 2001 unter 02252/76 161-516 (Frau Himmelbauer) oder per Mail unter stadtgemeinde@badvoeslau.at (bitte im Betreff „Jungbürgerfeier“ anführen) anmelden.

Herbst in Bad Vöslau, Gainfarn und Großau
In unserer Heimatstadt sollte man keinesfalls versäumen, diese wunderbare Jahreszeit mit der stimmungsvollen Landschaft und dem uns umgebenden Wald, den Weingärten sowie den Früchten der Region voll zu genießen. Dieses Stück Lebensqualität müssen wir weiter gemeinsam erhalten.


Der Herbst in Bad Vöslau kann sich sehen lassen! (Foto: Johann Ployer)

Nationalratswahl am 29.9.2019
Abschließend möchte ich Sie wieder höflichst ersuchen, sich an der Wahl zum Nationalrat    am 29. September zu beteiligen.
Österreich ist eine demokratische Republik. Vom persönlichen Wahlrecht tatsächlich Gebrauch zu machen, bedeutet für uns alle, die gemeinsame Zukunft in unserem Land verantwortungsvoll mitzubestimmen.

Ihr Christoph Prinz
Bürgermeister