Ab 31. August 2020: Neue VOR-Busflotte und Fahrpläne für die Region um Baden

  • Moderne Busflotte mit gratis WLAN für alle Fahrgäste
  • rund 20% mehr Bus-Angebot für circa 55 Gemeinden durch
    • Taktverkehr (1- und 2-Stundentakt)
    • Verstärktes Angebot zu Spitzenzeiten
    • Ausweitung der Tagesrandzeiten und Spätverbindungen
  • Bessere Öffis für rund 145.000 BewohnerInnen des Bezirks Baden

Kurz vor Schulbeginn am 31. August 2020 tritt die Neuordnung sämtlicher Regionalbuslinien im Ausschreibungsgebiet „Baden Region“ in Kraft. Neben einer neuen und modernen Busflotte bringt diese Neuordnung mehr Busleistung durch einen durchgängigen Taktverkehr auf nahezu allen Buslinien, Mehrangebot am Wochenende sowie zusätzliche Kapazitäten zu besonders nachgefragten Zeiten mit sich. Insgesamt werden in der Region um Baden 3,7 Millionen Kilometer an Leistung pro Jahr angeboten. Der Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) reagiert im Auftrag des Landes NÖ auf den massiven Zuzug mit einem ineinandergreifenden Gesamtsystem, das die modernen Anforderungen wie z.B. schnelle Pendlerverbindungen in den Morgen- und Abendstunden, regelmäßige Verkehre für Arztbesuche und Freizeitaktivitäten untertags und verstärkte und an die Schulzeiten angepasste Schülerfahrten erfüllt.

Bereits seit dem Jahr 2017 wurde in einer eigenen Arbeitsgruppe unter der Leitung der

NÖ.Regional.GmbH gemeinsam mit der Stadtgemeinde Bad Vöslau und dem VOR an einem Ausbau der Busverbindungen gearbeitet. Laut VOR liegen die Verbesserungen für die Stadt speziell in diesen Bereichen:

Verbesserung für PendlerInnen und Gelegenheitsfahrgäste (Arztbesuche, Einkäufe, Freizeit)

  • Neu: Regelmäßiger Taktverkehr zum Bahnhof Bad Vöslau
    • schnelles Umsteigen zu den Zügen Richtung Baden und Wr. Neustadt
  • Mehr Verbindungen und Stundentakt in/aus dem Ortsteil Großau mit der Linie 315
    • mit Anbindung an die Bahn in Bad Vöslau
  • Neue Erschließung des östlichen Siedlungsgebietes Richtung Kottingbrunn mit der Linie 311
    • Vormittag: 2-Stundentakt
    • Nachmittag: Stundentakt
  • Nachtangebot Richtung Baden und Wien bleibt erhalten

Verbesserung für SchülerInnen:

  • Mehr Verbindungen und Stundentakt in/aus dem Ortsteil Großau mit Linie 314 und 315
  • Verstärkte Anbindung des Gymnasiums Gainfarn mit Direktverbindungen zu den wichtigen Schulbeginn- und endzeiten in/aus allen Richtungen

Nun sind vor allem Pendler und die Eltern von Schulkindern aufgerufen, so rasch wie möglich die geplanten Verbindungen zu überprüfen, um da, wo es einer Verbesserung bedarf, noch rechtzeitig – sofern möglich – reagieren zu können. Zeit ist dafür bis 30.8.2020.

Die neuen Fahrpläne gelten mit 31. August 2020 und sind bereits in den VOR AnachB Routingservices https://anachb.vor.at  – sowie in der kostenlosen VOR AnachB App abrufbar. Achtung: Es muss ein Reisedatum ab dem 31. August 2020 eingegeben werden. Bei schulrelevanten Verbindungen bitte ein Datum ab dem Schulstart am 7. September wählen.

Sollte eine Verbindung nicht passen, kann dies per E-Mail unter korrespondenz@vor.at mit dem Kennwort „Baden Region“ gemeldet werden.


Fotos: Josef Bollwein